Mittwoch, 5. April 2017

Da Lachs ich doch! Lachs-Tatar mit Limettencreme

Ja, da freu ich mich, wenn ich so ein Gericht entdeckt habe!

Und dann war es auch noch so schnell fertig gemacht.

Und dann hat es auch noch sooooo gut geschmeckt.

Und obendrein noch recht ansehnlich auf dem Teller ausgesehen.

Und....

Ok, ok, ok, hier kommt das Rezept:


Lachs-Tatar mit Limettencreme (2 Personen)

150 g Lachsfilet 
(ohne Haut und Gräten)
½ Bio-Limette
½ TL Honig
1 EL Olivenöl
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
75 g Crème fraîche
½ Beet Kresse
1 Metallring (6 - 8 cm Ø)
Öl für den Ring

Die beiden Lachssorten fein würfeln, in eine Schüssel geben und kühl stellen. Frühlingszwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Limette heiß waschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
Lachswürfel mit dem Honig, der Hälfte des Limettensafts, Limettenschale, Olivenöl, Frühlingszwiebel und Knoblauch mischen und das Tatar mit Salz und Pfeffer würzen. Crème fraîche mit dem restlichen Limettensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Metallring innen leicht einölen und auf einen Teller stellen. Je die Hälfte des Tatars hineingeben, glatt streichen, mit einem Teil der Limettencreme bedecken, glatt streichen und den Ring abziehen. Auf die gleiche Art und Weise ein weiteres Tatartürmchen auf einen zweiten Teller setzen.
Die Kresse vom Beet schneiden und dekorativ auf den Tatartürmchen anrichten.

Foto: M-iPhone

P.S.: da ich keinen Metallring besitze habe ich einfach mein Lachstürmchen „freihändig“ gebaut – ich denke, das ist mir auch ganz gut gelungen!

J

Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen